Kontakt

Lernen Sie uns persönlich kennen! Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an: +49 (0)172 804 87 78

Barcelona

Partnervermittlung in Barcelona

Fantasievoll, eklektisch, einzigartig: Barcelona zählt nicht nur aufgrund seiner weltberühmten Gaudi-Bauten zu einer der außergewöhnlichsten europäischen Metropolen. Auch ihr Bestreben nach Unabhängigkeit – dem Nationalstolz der selbstbewussten Katalanen geschuldet – bleibt bis heute Zeugnis einer besonderen Mentalität. Doch der Billigtourismus und die Ära der Kreuzfahrtschiffe haben der Stadt massiv zugesetzt; und so ächzen viele Einwohner unter den Menschenmassen, die nahezu rund um die Uhr durch Barcelonas Altstadt und diverse Hotspots vagabundieren. Doch neben den Touristenmagneten gibt es auch noch stille und authentisch-native Orte zu entdecken. Wo, verrät Ihnen das Team der Partnervermittlung Christa Appelt im Anschluss…

Appell zur Achtsamkeit

Römer, Westgoten, Mauren, Aragoner, Kastilier und nicht zuletzt die Habsburger und die französischen Könige: Sie alle buhlten, stritten und herrschten über die aufgrund ihrer prädestinierten Lage wichtige Stadt – und hinterließen über die Jahrhunderte ihre jeweiligen Spuren. Nicht nur wir vom Team der Partnervermittlung Christa Appelt müssen feststellen:

Die Fülle an gewachsenen multikulturellen Einflüssen, die sich bis heute sowohl im Erscheinungsbild als auch im Geist von Barcelona niederschlägt, ist schlicht überwältigend. Und beschert der katalonischen Hauptstadt regen Zulauf – der Fluch und Segen zugleich ist.

Was für die Liebe gilt, gilt auch für den Tourismus – Nachhaltigkeit

Zwar bringen die rund 9 Millionen Touristen pro Jahr der Kommune reichlich Umsatz und Gewinn und stützen damit die Kulturregion; doch der Massentourismus – den indirekt ja auch wir vom Team der Partnervermittlung Christa Appelt mit unseren Städtetipps befördern – gestaltet das Leben für die Einheimischen zunehmend diffizil, da ganze Viertel zu Amüsierzonen verkommen und durch Gentrifizierung sowie Fremdvermietung Wohn- und Lebenshaltungskosten steigen; was einen Verdrängungseffekt bewirkt. Deshalb möchten Christa Appelt und die Ladies und Gentlemen der Partnervermittlung Christa Appelt im Fall von Barcelona etwas tun, was wir so bislang noch nicht getan haben: Und zwar zu einem verantwortungsvollen Tourismus aufrufen, der ökonomisch wie ökologisch nachhaltig ist und Rücksicht auf die Bewohner und „ihr“ Barcelona nimmt.

Gotische Pracht & Romantik pur

So, nachdem die Formalitäten geklärt sind, legen wir endlich los mit unserem Streifzug. Den wir im Herzen der Stadt beginnen. Genauer sagt im Barri Gòtic, dem mittelalterlichen Kern von Barcelona. Eins gleich vorweg von uns, dem Team der Partnervermittlung Christa Appelt: Hier ist es eng. Und meist voll. Und manchmal droht Halsstarre ob des Blicks hoch zu den Fassaden, Türmen und Zinnen – und klaustrophobische Enge angesichts der vielen Menschentrauben. Aber die Aura der historischen Gemäuer, Paläste und Kirchen macht es allemal wett.

Flanieren Sie bei ihrem ersten Date durch Jahrhunderte alte Kulturschätze

Orientierung inmitten des pittoresken Gassengewirrs schaffen die zentralen Plätze Plaça del Pi, Plaça del Rei, Plaça de Sant Felip Neri und der von Palmen, Brunnen und Arkadencafés gesäumte Plaça Reial. Von hier aus lassen sich zum Beispiel das Jüdische Viertel aus dem 13. Jahrhundert, historische Instituitionen wie die berühmte Kräuterhandlung Herboristeria del Rei in der Carrer Ferran sowie die versteckte Kirche Parroquia de Santa Anna (ein echtes Kleinod und Geheimtipp vom Team der Partnervermittlung Christa Appelt!) entdecken. Aber natürlich sind hier, im Herz der Ciutat Vella, auch die bekannten Sehenswürdigkeiten anzutreffen. Zum Beispiel die imposante Kathedrale La Seu, ein Prachtexempel gotischer Baukunst.

Überraschen Sie Ihr Date mit dem ein oder anderen Geheimtipp – zum Beispiel dem Lieblingsplatz von Gaudi

Ungleich dezenter und malerischer geht es da am bereits erwähnten Plaça de Sant Felipe Neri zu – der übrigens, so viel sei von uns, der Crew von der Partnervermittlung Christa Appelt, verraten –  der Lieblingsplatz von Barcelonas prägendem Gestalter Antoni Gaudi war. Mit dem kleinen Brunnen, der gleichnamigen Kirche und einer Handvoll Bäumen wirkt dieser Ort wie aus der Zeit gefallen und fast magisch friedvoll. Zumal sich hinter dem Innenhof des benachbarten Museu Frederic Marès einer der schönsten Patios der Stadt verbirgt. Deutlich feudaler- wie zumindest wir vom Team der Partnervermittlung Christa Appelt finden – geht es an der Plaça del Rei und an der Plaça Sant Jaume zu. Ersterer symbolisiert mit dem eindrucksvollen Palau Reial das alte, königliche Machtzentrum Barcelonas. Letzterer steht mit der Generalitat und dem Ajuntament, dem Rathaus, für den heutigen Regierungssitz.

Der Geist von Picasso…

Barcelona gilt nicht nur als treibende Wirtschaftskraft Spaniens; vielmehr ist die Stadt auch als Kunst- und Designmetropole hoch angesehen. Was ein Grund mehr für uns von der Partnervermittlung Christa Appelt ist, Ihnen die Stadt ans Herz zu legen. Hotspot des Kunst- und Künstlerlebens ist das südöstlich der Ciutat Vella gelegene Born-Viertel, wo sich mit dem Picasso-Museum zudem eine der meistbesuchten Kultureinrichtungen der Welt befindet. Das gigantische Ausstellungshaus, das sich über fünf nebeneinander gelegene Stadtpaläste in der engen Carrer Montcada erstreckt, beheimatet das Jugend- und Frühwerk des Jahrhundertgenies. Der übrigens seine Jugendjahre in Barcelona verbrachte – und der Stadt aus Verbundenheit und Dank nahezu 2500 Arbeiten, die zwischen seinem 10. bis 24. Lebensjahr entstanden, vermachte.

Mit der Vorab-Bestellung von Eintrittskarten zeigen Sie Initiative und Organisationstalent

Doch seien Sie vom Team der Partnervermittlung Christa Appelt vorgewarnt: Die Warteschlagen vor dem Ticketschalter sind ebenso gewaltig, wie das Museum selbst. Deshalb entweder sehr früh kommen; oder am besten die Eintrittskarte vorab online kaufen. Drinnen erwarten kunstaffine Ladies and Gentlemen berührende, noch im realistischen Stil geschaffene Familienporträts, die Pablo im zarten Alter von 14 Jahren schuf, sinnliche Stillleben sowie ein traumschöner Harlekin aus seiner frühen Blauen Periode zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Und natürlich auch Schlüsselwerke, die seine Stilmetamorphosen vom Realismus über den Kubismus bis hin zum Surrealismus veranschaulichen. Außerhalb des Museums locken im Born-Viertel hübsche Ateliers, urige Musik-und Tapas-Kneipen sowie originelles Kunst- und Modehandwerk junger Kreativer.

Ikonische Architektur

Sprechen wir von Kunst und Design, kommt man natürlich auch an zwei Namen, denen auch wir vom Team der Partnervermittlung Christa Appelt höchste Bewunderung zollen, nicht vorbei: Antoni Gaudi und Luis Domènech i Montaner. Beide schufen als Architekten und Vorreiter des Modernisme ikonische Bauten – und avancierten darüberhinaus zu Pionieren des heute weltberühmten „Diseny Barcelonès“. Ein Designstil, der sich in modernen Gebäuden, internationalem Produktdesign sowie im Interieur von hiesigen Hotels, Edelrestaurants und Flagshipstores widerspiegelt.

Auf den Spuren von Gaudis Meisterwerk

Sprechen wir von Gaudi, kommt wahrscheinlich nicht nur uns von der Partnervermittlung Christa Appelt die Sagrada Família im Stadtteil Eixample, ihres Zeichens wohl außergewöhnlichste Kirchenkonstruktion der Welt, in den Sinn. Gaudi übernahm die Planung des Gotteshaus 1883 im Alter von gerade mal 31 Jahren. Während die Grundidee die Schaffung einer Basilika im Stil der Neogotik vorsah, entwickelte Gaudi im Zuge des Baus eine zunehmend eklektische Architektursprache, die sich aus sowohl gotischem wie barockem Historismus speiste, lokale Jugendstilelemente gemäß dem Modernisme einfügte und das Ganze später noch um abstrakt-expressionistische Komponenten erweiterte. Das Ergebnis ist ein Rausch von Formen, der sich innen auch in der Farbgebung fortsetzt. Ereignisse wie Gaudis plötzlicher Tod – er starb 1926 bei einem Straßenbahnunfall – und der spanische Bürgerkrieg zögerten die Fertigstellung der Sagrada Família immer wieder hinaus. Und so gilt sie bis heute als unvollendet.

Auch wenn die Sagrada Família noch unvollendet ist – Ihr Date sollte es nicht sein

Doch wir vom Team der Partnervermittlung Christa Appelt können folgende frohe Kunde verbreiten: 2026, welches das 100. Todesjahr von Gaudi markiert, soll die Kathedrale endlich fertig sein. Wir bleiben dran… Einen kurzen Spaziergang von Barclonas bekanntestem Bauwerk entfernt liegt ein weiteres Architekturhighlight: Das Hospital de Sant Pau, errichtet von bereits erwähntem Luis Domènech i Montaner. Vormals als Krankenhaus genutzt, versprüht der Komplex aus 12 Gebäuden katalanischen Jugendstil pur – und wurde als Paradebeispiel des Modernisme zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Der das Ensemble umschließende Park ist ebenfalls eine Schau – und bietet die Chance, inmitten der trubeligen Stadt auch mal tief Luft zu holen.

Von Bonbonpalästen & Kunstgöttern

Natürlich war das noch nicht alles. Und so wollen wir vom Team der Partnervermittlung Christa Appelt Ihnen auch folgende Perlen moderner Stadtgestaltung nicht vorenthalten: Als da wären, der Palau de Música Catalana in der Altstadt, ebenfalls von Luis Domènech i Montaner erbaut und mit dem UNESCO-Titel bewehrt – und dank seiner bonbonbunten, formüberschreitenden und alle Sehgewohnheiten sprengenden Anmutung vielleicht das außergewöhnlichste Bauwerk in Barcelona. Tipp von Christa Appelt und ihrem Team der Partnervermittlung Christa Appelt: Unbedingt eine Führung durchs Innere machen und dabei auch Einblick ins Musikleben bekommen. Denn bis heute fungiert die „Bonbonniere“ als Konzerthaus – wobei man den Sänger*innen bei ihren Proben oft schon von außen lauschen kann.

Bevor Sie der Kultur-Flash ereilt, gönnen Sie sich mit einer kleinen Shoppingeinlage eine Auszeit

Auf Barcelonas Prachtboulevard, dem Passeig de Gràcia, der nördlich von der Plaça Catalunya abgeht, befinden sich mit der Casa Lleo Morera, der Casa Amatller, der Casa Batlló und der Casa Milà gleich vier Hauptwerke des Modernisme; die man teils auch besichtigen kann. Ebenfalls einen Besuch wert ist die Fundacio Antoni Tàpies; der 2012 verstorbene Kunstsuperstar ist einer der größten Söhne der Stadt. Von dem hier rund 800 Werke ausgestellt sind. Für Fashionistas hält die Passeig de Gràcia übrigens auch einige Höhepunkte bereit. Denn neben bekannten internationalen Modehäusern sind hier auch zahlreiche katalanisch-spanische Label wie Uterqüe und Bimba y Lola mit tollen Stores vertreten. 

Ursprünglich und unkonventionell: Gràcia

Ein hübsches Viertel zum entspannten Flanieren, Shoppen und Essen ist übrigens das Gràcia-Viertel, das man erreicht, wenn man der Passeig de Gràcia Richtung Norden folgt. Wir vom Team der Partnervermittlung Christa Appelt lieben diesen sehr ursprünglichen Stadtteil, der noch relativ verschont von den Menschenmassen der Ramblas und der Ciutat Vella ist. Ein Spaziergang über die Carrer d’Astúries mit pittoresken Lebensmittelgeschäften, Vintage-Läden und kleinen Manufaktur-Geschäften zeigt, dass hier noch der Geist des Einzelhandels blüht. Für fashionbegeisterte Ladies, zu denen natürlich auch der weibliche Teil des Teams der Partnervermittlung Christa Appelt zählt, bietet die querlaufende Carrer de Verdi ein buntes Portfolio an hübschen Modeboutiquen, flankiert von nicht minder entzückenden Restaurants. Für einen Café oder einen Apéro ist die Plaça de la Verreina ein Muss; eine architektonische Perle, die sich aus einer gotischen Kirche, Renaissance-Fassaden und Bürgerhäusern aus dem 19. Jahrhundert firmiert und eine leise, ungekünstelte Pracht ausstrahlt. Nos encata mucho!

Ein Scherbenhaufen und ein Zauberberg…

Zur Barcelona-DNA gehört auch der ebenfalls von der UNESCO geadelte Park Güell, eine 1890 von Gaudi im Auftrag seines Mentors Eusebi Güell konzipierte Gartenstadt. Sie ist auch als „schöner Scherbenhaufen“ bekannt – was deutlich wird, wenn man die mosaikartigen Fassaden, Türmchen und Balkone der eklektischen Gaudi-Häuser sieht. Von hier aus genießt man einen sensationellen Blick auf die Stadt, der angesichts der exzentrischen Umgebung fast surreal wirkt. Wo wir beim Stichwort Ausblick sind: natürlich möchten wir vom Team der Partnervermittlung Christa Appelt Ihnen auch den Hausberg Montjuïc nicht vorenthalten. Dort kommen Naturfans, Kulturfreunde und Sportfreaks gleichermaßen auf ihre Kosten, denn es gibt traumschöne Gärten, exzellente Rad- und Joggingtracks sowie mit der Fundació Joan Miró, dem Nationalpalast und dem CaixaForum zudem großartige Museen und Sammlungen.

Schwimmen und Schlemmen…

Schwimmen geht in Barcelona naturgemäß auch; ab Ende April, Anfang Mai mutieren die Stadtstrände rund um das alte Fischerviertel La Barceloneta zum absoluten Hotspot. Superdupergeheimtipp vom Team der Partnervermittlung Christa Appelt für jene, die es ruhiger mögen: die nördlichen Strände anpeilen. Denn hier, an der Platja de la Nova Icaria, der Platja del Bogatell oder Mar Bella ist es meist nicht ganz so rummelig. Und die Strandbuden sind vielleicht genau deshalb eine Klasse für sich.

Ladies and Gentlemen – kommen wir nun zum Essen

Womit wir endlich beim Essen angekommen wären. Schließlich ist Barcelona berühmt für sein kulinarisches Angebot. Das reicht von den vielen urigen bis stylishen Tapas-Bars über die außergewöhnlichen Märkte, allen voran der Mercat de la Bouqueria in einer prachtvollen Jugendstilhalle (rangiert als einer der schönsten Märkte der Welt!), bis hin zu Spitzenrestaurants. Neben dem pompösen Bouqueria-Markt auf Höhe der berühmten Rambla, wo es allerdings wieder sehr voll, eng und laut zugeht, lohnt sich der Besuch der Märkte La Llibertat, Sant Antoni und Santa Caterina; eindeutig ruhiger und charmanter, wie wir finden.

Zwischen Strandbude und Sterneküche

Weltruhm haben sich die Adrià-Brüder aus Barcelona erkocht; während Ferran Adrià sich jedoch aus dem aktiven Geschäft zurückgezogen hat, bespielt sein jüngerer Bruder Albert mit dem Tickets noch ein exzellentes, gar sternegekröntes Etablissement in der Stadt. Auch das von ihm betriebene Enigma lohnt den Besuch – lassen Sie sich überraschen. Für Romantiker, die wir vom Team der Partnervermittlung Christa Appelt natürlich besonders ansprechen möchten, empfiehlt sich das Restaurante Jardín del Alma in Eixample oder das Restaurant Martínez am Montjuïc.

Die Liebe in Barcelona finden und genießen

Haben wir was vergessen?! Ach so: Selbstverständlich macht ein Barcelona-Trip zu zweit viel mehr Spaß als allein. Sie suchen noch den Traummann oder die Traumfrau, um Katalonien zu erkunden? Oder Sie sind gar (Wahl)Barceloneser*in und wünschen sich endlich eine*n Seelenverwandte*n vor Ort? Nun, in beiden Fällen können wir von der Partnervermittlungen Christa Appelt Abhilfe schaffen. Gewohnt engagiert, diskret und empathisch stellen wir unsere exklusiven Leistungen auch hier zu Ihrer Verfügung. Oder wo immer Sie uns brauchen. Nos vemos!

 

Bildrechtenachweis:
Bitte sprechen Sie uns an.

 

Teile diesen Beitrag in deinem Netzwerk

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mobile +41 79 894 96 60